Jacky F. – Die vegane Fleischalternative aus Jackfruit

Mitten in den Trend der Superfoods und veganen Ernährung stößt Gründerin Julia Huthmann mit ihrem Startup Jacky F., das sie am 04. September 2018 in der Höhle der Löwen vorstellt. Die Bonner Gründerin hat drei Jahre lang mit ihrem Mann auf Sri Lanka gelebt und dort die einheimische Frucht Jackfruit kennengelernt. Das zarte Fruchtfleisch, das in seiner Konsistenz an Hühnchen erinnert, könnte die Lösung für alle sein, die sich fleischlos ernähren möchten und eine Alternative zu Soja und Tofu suchen. Die Jackfruit, die das junge Food-Startup mittlerweile sehr erfolgreich nach Deutschland importiert, ist ballaststoffreich, fett- und kalorienarm. Das besondere ist die fleischähnliche Konsistenz der eingelegten Frucht, die das Fruchtfleisch zu einer vegetarischen Alternative für Curry, Burger oder Frikadellen macht.

-Anzeige-
kaufenJacky F. Jackfruit-Fruchtfleisch
Vegane Fleisch-Alternative
ab EUR 3,76 zzgl. Versand

Kunden, die sich für Catch Up interessierten, interessieren sich auch für: Catch Up Kleinteolefilter für Staubsauger ab 14,99 € | Swedish Fall Sportswear für Damen ab 16,99 € | morotai Sportswear ab 19,95 €

Jacky F. Veganer Fleischersatz aus Jackfruit

Wie die Jackfruit in der Höhle der Löwen kam

Die Superfrucht Jackfruit kommt in der asiatischen Küche von Indien über Java bis nach Sri Lanka in vielen traditionellen Speisen vor. In Europa ist sie hingegen noch weitgehend unbekannt. So erfolgreich der vegane Fleischersatz aus der Höhle der Löwen aber bei uns auch werden kann, so gering ist der Bedarf in den Herkunftsländern. Dort ist das Angebot an einheimischem Obst und Gemüse derart groß, dass die Früchte teilweise nicht geerntet werden und schon am Baum verschimmeln.

Für Julia Huthmann war das ein Missverhältnis, das sie aus dem Weg räumen wollte. Vor allem aber wollte sie den Deutschen die Jackfrucht aus Bio-Anbau nicht länger vorenthalten. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland gründete Huthmann daher Jacky F. für den Import und Vertrieb des vegetarischen Fleischersatzes aus Sri Lanka. Das Foodstartup bezieht seine Früchte direkt aus der Region und setzt sich für Fair Trade und Nachhaltigkeit ein. Überwiegend wachsen die Früchte in sogenannten „Home Gardens“ und werden dort von Bio-Bäuerinnen geerntet. Importiert wird nur das Fruchtfleisch, das in Salzlake und Limettensaft konserviert ist. Damit ist die Frucht schon direkt zur Weiterverarbeitung und Zubereitung fertig. Auch ohne Verarbeitung lässt sich die Frucht genießen. Ihr Geschmack erinnert an eine milde Artischocke.

Am heutigen Dienstag präsentiert Julia Huthmann ihr Startup in der Höhle der Löwen. Die Jackfruit von Jacky F. würde perfekt in das Investitionsportfolio von Frank Thelen passen. Der Technologie-Experte hat sich im laufe der vorangegangenen Sendungen vermehrt auf den Foodbereich spezialisiert und kann dem jungen Startup bei der Internationalisierung unter die Arme greifen. Auch der Gastronomie-Markt soll mehr und mehr erschlossen werden. Zum Portfilio des Löwen gehören bereits erfolgreiche Food-Startups aus der Höhle der Löwen wie Little Lunch, Lizza und Ankerkraut. Sollte Thelen auf das Angebot eingehen, könnte er sich für 260.000 Euro einen Anteil von 10 Prozent am Jackfruit-Startup sichern.

Die Anschubfinanzierung zur Gründung sammelte Jacky F. via Crowdfunding ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=b2L_klGoLpo